-- free delivery --

Bestellwert ab €100

Bit und Byte

Bit und Byte

06/08/2019 01:16:46 Technologie   0 Comments

Bit und Byte.

Egal wie ein Computer aussieht, wie groß er ist oder für welche Zwecke er benutzt wird – der Computer ist eine Maschine die Daten mittels eines Programms verarbeitet.

Als Daten können Texte, Bilder, Videos, Musik dienen... tatsächlich alles was mit der Hilfe von verschiedenen Sensoren oder Eingabegeräten in elektrische Signale umgewandelt werden kann. Der Computer kann die Daten jedoch nur verarbeiten, wenn diese als Zahlen dargestellt sind. In Gegensatz zu Menschen die meistens die Dezimalzahlen benutzen arbeiten die Computer mit Binärzahlen. Die Binärzahlen werden nur mit 2 Ziffer, 0 und 1, dargestellt. Zum Beispiel sieht 9 in Binärsystem als 1001 aus. Dank Binärsystem ist es möglich geworden alle Daten in Computercode umzuwandeln. Dieser Code besteht aus Reihenfolgen Binärzahlen in Form der Reihenfolgen der elektrischen Signale. Als 0 dient zum Beispiel niedere Spannung, höhere Spannung als 1. Wenn eine Taste auf der Tastatur gedrückt wird, generiert die Tastatur einen Code (Binärzahl) welcher vom Betriebssystem als ein Zeichen interpretiert und auf dem Bildschirm dargestellt wird. Eine Stelle in der Binärzahl nennt sich Bit. Das Wort Bit stammt von zwei englische Worte: binary und digit. Ein Bit ist gleichzeitig die Maßeinheit für die Menge von Daten die in digitaler Form verarbeitet, übertragen oder gespeichert werden können. Wenn eine Binärzahl 32 Stellen besetzt, heißt das, dass diese Zahl eine Länge von 32 Bit hat und gleichzeitig 32 Bit der Information enthielt. Als Maßeinheit für die jeweilige Datenmenge findet das Bit eine Anwendung vor allem bei der Datenübertragung. Die Datenübertragungsrate wird in Bit/s, kbit/s, Mbit/s und Gbit/s gemessen. Zum Beispiel hat ein 16 Mbit/s DSL-Anschluss eine Datenübertragungsrate bis 16 000 000 Bit pro Sekunde.

Ein Bit hat nur 2 Werte – 0 und 1 und obwohl die Computer mit Bits operieren, ist diese Einheit zu klein um zum Beispiel Buchstaben oder Ziffern darzustellen. Hier findet ein Byte seine Anwendung. Das Byte ist eine Informationsmaßeinheit welche aus 8 Bits besteht. Ein Byte kann 256 verschiedene Werte annehmen. Damit können 256 Buchstaben, Ziffern und Sonderzeichen codiert werden.

Vor allem dient das Byte als Einheit für Datenmengen oder Speicherkapazitäten. Da moderne Rechner sehr große Datenmengen verarbeiten und speichern, werden die Bytes in höhere Einheiten umgerechnet: 1024 Bytes sind 1 Kilobyte (KB), 1024 Kilobytes sind 1 Megabyte (MB), 1024 Megabyte sind 1 Gigabyte (GB) und 1024 Gigabyte sind 1 Terabyte (TB). Hier entsteht eine Verwirrung um Speicherkapazität von Speichermedien. Die Hersteller von Festplatten, SSD und USB-Sticks benutzen bei der Angabe von Speicherkapazität Dezimalzahlen (z.B. 1 Terabyte = 1 000 000 000 Bytes) obwohl das Betriebssystem Windows interpretiert 1 Terabyte als 1 099 511 627 776 Bytes. Dadurch wird eine Festplatte mit Bezeichnung 1000 GB bzw. 1 TB als eine Festplatte mit 931 GB Kapazität von Windows erkannt. Zum Trost kann ich mitteilen dass ein mit 700 MB gekennzeichneter CD-Rohling tatsächlich 734 MB Kapazität hat und die Arbeitsspeichergröße eines Rechners der Herstellerangaben entspricht.

Übrigens hat dieser Text Größe ca. 3,2 KB als einfacher Text und ca. 14 KB als Microsoft Word-Dokument.


Comments

Log in or register to post comments